Hamburger Kammerkunstverein

Veranstaltungen mit Herz und Hirn.

Frank-Michael Guthmann

Frank-Michael Guthmann

Geboren 1975 in Lahr/Schwarzwald. Studium bei Martin Ostertag an der Musikhochschule in Karlsruhe, bei Ivan Monighetti an der Musik-Akademie Basel sowie als Stipendiat der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker. Meisterkurse und Kammermusikstudien bei Heinrich Schiff, Steven Isserlis, Wolfgang Boettcher, Rainer Kussmaul, Ulf Hoelscher und Kim Kashkashian. Nach mehreren 1. Preisen beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" zahlreiche Erfolge mit dem "Trio Echnaton": 1998 Gewinn des Deutschen Musikwettbewerbs mit Aufnahme in die Bundesauswahl "Konzerte Junger Künstler". 1999 1. Preis beim Internationalen Joseph Joachim Kammermusikwettbewerb in Weimar. 2002 Allianz-Preis der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Stipendiat der Landessammlung Streichinstrumente Baden-Württemberg und von "Villa Musica", Stiftung des Landes Rheinland-Pfalz. Konzerte als Solist und Kammermusiker in Japan, China, Korea, Kanada, Äthiopien, bei den Festivals im Rheingau, in Schleswig-Holstein, in Ludwigsburg, in Kuhmo/Finnland, bei "La folle Journée" Nantes/Frankreich und bei "Open Chamber Music" Prussia Cove/Großbritannien. Kammermusikpartner von Martin Stadtfeld, Julia Fischer, Daniel Müller-Schott und Emmanuel Pahud. Zahlreiche CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen. Ab 2001 stellvertretender Solocellist der Bamberger Symphoniker, Dozent bei "Jeunesses Musicales" und bei der Jungen Deutschen Philharmonie. Seit 2008 Lehrauftrag für Violoncello an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Seit 2007 Mitglied des SWR Sinfonieorchesters.