Hamburger Kammerkunstverein

Veranstaltungen mit Herz und Hirn.

zum Inhalt springen


Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Singt eine Frau Schuberts „Winterreise“, entsteht eine ganz neuer Blick auf den berühmtesten aller Liedzyklen. Eine Sängerin fühlt sich in den männlichen Erzähler ein - was könnte spannender sein?

Gastronomie und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 9 € / Abendkasse 12 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg

... mehr



Eine Hommage

Eingehüllt in einen eleganten Kosmos aus Salonmusik erleben wir in Briefen und Prosastücken Oscar Wildes schillernde Persönlichkeit. Sein Œuvre ist aus Meerschaum oder Schaumschlägerei geboren, je nach Bewertung. Bläst man den Schaum beiseite, zeigt sich ein Künstler, der sich vollständig nackt machte, um seine Verletzlichkeit und Verletztheit zu zeigen.

Er stellte Geschlechterrollen radikal in Frage und provozierte einen Gerichtsprozess, den er verlieren musste. Den Gerichtssaal benutzte Oscar Wilde als Bühne für ein flammendes Plädoyer gegen sexuelle Bevormundung.

Der Skandal der Existenz Oscar Wildes bestand darin, dass er die gesellschaftlichen Regeln perfekt beherrschte und seine Kunst aus der Verletzung von Tabus erschuf. Er testete aus, wie weit der Bogen zwischen individueller Freiheit und gesellschaftlicher Anschlussfähigkeit zu spannen war.

Die Musikwahl orientiert sich an Wildes geografischen Lebensstationen, reminisziert seinen viktorianischen Hintergrund und nimmt Bezug auf den von ihm gelebten Ästhetizismus. Oscar Wildes Facettenreichtum und sein biografisches Spannungsfeld wird hör- und erlebbar. Es erklingt Musik von Edward Elgar, Gabriel Pierné, Claude Debussy, Giacomo Puccini, John Dowland und Charles Villiers Stanford.

Dieses Projekt wird durch großzügige Förderung der Kulturbehörde Hamburg und der Ilse und Dr. Horst Rusch-Stiftung ermöglicht.

Rusch Stiftung

Kulturbehörde Hamburg

Clärchens Ballhaus, Berlin
Sonntagskonzerte im Spiegelsaal

Karten: 12 € / 8 €

Clärchens Ballhaus, Berlin, im Rahmen der Sonntagskonzerte im Spiegelsaal


Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Marcel Proust erzählt von einer Liebe Swanns, die klingt wie eine „kleine Melodie“. Der Romancier hatte dabei die Sonate für Violine und Klavier op. 75 von Camille Saint-Saëns im Ohr.

Gastronomie und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 9 € / Abendkasse 12 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg




Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Charles Koechlin zum 150. Geburtstag: Wir gratulieren mit einem schillerndem Programm für verschiedene Holzblasinstrumente.

Gastronomie und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 9 € / Abendkasse 12 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg


Hommage à Charles Koechlin

Charles Koechlin (1867 -1950) wird in Deutschland wenig gespielt, in Frankreich ist er jedoch ein Star. Zum 150. Geburtstag gratulieren wir dem Komponisten, dessen Werk sich zwischen der französischen Romantik und dem Impressionismus von Debussy und Ravel verorten lässt.

Der Eintritt ist frei.

Börsensaal der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, U Bahn Rathaus


Tickets

Eine Hommage

Oscar Wilde

Eingehüllt in einen eleganten Kosmos aus Salonmusik erleben wir in Briefen und Prosastücken Oscar Wildes schillernde Persönlichkeit. Sein Œuvre ist aus Meerschaum oder Schaumschlägerei geboren, je nach Bewertung. Bläst man den Schaum beiseite, zeigt sich ein Künstler, der sich vollständig nackt machte, um seine Verletzlichkeit und Verletztheit zu zeigen.

Er stellte Geschlechterrollen radikal in Frage und provozierte einen Gerichtsprozess, den er verlieren musste. Den Gerichtssaal benutzte Oscar Wilde als Bühne für ein flammendes Plädoyer gegen sexuelle Bevormundung.

Der Skandal der Existenz Oscar Wildes bestand darin, dass er die gesellschaftlichen Regeln perfekt beherrschte und seine Kunst aus der Verletzung von Tabus erschuf. Er testete aus, wie weit der Bogen zwischen individueller Freiheit und gesellschaftlicher Anschlussfähigkeit zu spannen war.

Die Musikwahl orientiert sich an Wildes geografischen Lebensstationen, reminisziert seinen viktorianischen Hintergrund und nimmt Bezug auf den von ihm gelebten Ästhetizismus. Oscar Wildes Facettenreichtum und sein biografisches Spannungsfeld wird hör- und erlebbar. Es erklingt Musik von Edward Elgar, Gabriel Pierné, Claude Debussy, Giacomo Puccini, John Dowland und Charles Villiers Stanford.

Dieses Projekt wird durch großzügige Förderung der Kulturbehörde Hamburg und der Ilse und Dr. Horst Rusch-Stiftung ermöglicht.

Rusch Stiftung

Kulturbehörde Hamburg

Karten: 12 € im Vorverkauf, 15 € an der Abendkasse

Halle 424, Stockmeyerstr. 43, Tor 24, 20457 Hamburg



Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Felix, der Glückliche, und Robert, der Zweifler – Mendelssohn und Schumann verband gegenseitige Bewunderung und helle Wachheit für die Stömungen ihrer Zeit.

Gastronomie und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 9 € / Abendkasse 12 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg

... mehr