Hamburger Kammerkunstverein

Veranstaltungen mit Herz und Hirn.

Rosie Staniforth

Rosie Staniforth begann im Alter von 9 Jahren mit dem Oboespiel. Sie studierte zunächst an der Oxford University, dann am Royal College of Music, London, in den Klassen von Mike Winfield und John Anderson. 1995 bekam sie ein Stipendium für weitere Studien bei Maurice Bourge am Konservatorium in Genf und spätter am renommierten Conservatoire de Paris. Sie gewann Preise bei einigen internationalen Wettbewerbe, so bei der Isle of Wight Oboe Competition und 1997 den Hans Schaeuble Englischhornwettbewerb. Als Solistin spielte sie die Londoner Uraufführung des Konzerts von Joseph Horowitz, spielte das Oboenkonzert von Mozart in Genf und das von Strauss in Leeds. Zusätzlich zu ihrer ausgedehnten Arbeit als Kammermusikerin und Solistin arbeitet sie regelmäßig für die führenden Orchester Großbritanniens, so z. B. das BBC Symphony und das Scottish Chamber Orchestra, dem sie seit 1998 angehört.