Hamburger Kammerkunstverein

Veranstaltungen mit Herz und Hirn.

Michael Balke

Michael Balke

Michael Balke wurde 1979 in Braunschweig geboren und erhielt für seine musikalische Ausbildung ein Vollstipendium am Cincinnati Conservatory of Music. Dort studierte er vier Jahre sowohl Klavier bei Frank Weinstock, als auch Dirigieren unter Christopher Zimmerman und schloss mit höchster Auszeichnung ab. In dieser Zeit arbeitete er regelmäßig mit den Mitgliedern des legendären LaSalle Quartetts zusammen und erhielt wichtige Impulse von Musikern wie Menahem Pressler, Peter Oundjian, Victor Rosenbaum, und dem Tokyo String Quartet, sowie von Donna Loewy und Kenneth Griffiths in Liedbegleitung. Weitere Studien folgten an der Musikhochschule Lübeck in der Klavierklasse von James Tocco.

Im Alter von 19 Jahren debütierte er als Dirigent der Oper "L'incoronazione di Poppea" von Monteverdi. Seitdem dirigierte er in verschiedenen Opern- und Konzertveranstaltungen in Deutschland, Italien, Frankreich, Ungarn, China und den USA; so leitete er z.B. Mozarts "Zauberflöte", "Così fan tutte" und "Die Hochzeit des Figaro", Humperdincks "Hänsel und Gretel", Lortzings "Zar und Zimmermann", Paisiellos "Barbier von Sevilla", Rossinis "Cenerentola".

Michael Balke konzertiert als Solist, Kammermusiker (u.a. Cincinnati Chamber Music Society und Rheingau Musikfestival) und Liedbegleiter (u.a. der New Yorker Sopranistin Theresa Santiago) in vielen Ländern Europas und den USA. Als Pianist und Dirigent wirkte er bei diversen Rundfunk- (u.a. SWR, NDR, WGUC/USA) und CD-Produktionen mit. Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen (z. B. Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes, Jugend musiziert, Wyoming Music Competition, Jeunesses Musicales).

Bis 2006 war er Kapellmeister und stellvertretender musikalischer Leiter an der Hamburger Kammeroper und leitete dort mehr als 70 Vorstellungen. Weitere Erfahrungen sammelte er als Dirigent am Stadttheater Minden, als Pianist am Staatstheater Braunschweig und der Staatsoper Hamburg sowie als musikalischer Assistent von György Ráth am Nationaltheater Mannheim und beim Orchestra della Toscana. In der Spielzeit 2006/07 wurde er als Gast an die Oper Bonn engagiert und wurde als Gastdirigent vom Budapest Concert Orchestra eingeladen. Seit 2005 ist er künstlerischer Leiter des Hamburger Opernsalons in dessen Rahmen er u. a. die Hamburger Symphoniker dirigiert.

www.michaelbalke.com