Hamburger Kammerkunstverein

Veranstaltungen mit Herz und Hirn.

Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Michael Stürzinger und Franck-Thomas Link, 2017

Hochzeitsmusik und klappernde Knochen. César Francks Violinsonate und ein Totentanz von Camille Saint-Saëns. Ein Konzert, das Extreme auslotet.

César Franck komponierte seine Kammersonate in A-Dur 1886 und widmete sie seinem Freund, dem Geigenvirtuosen Eugène Ysaÿe, zu dessen Hochzeit.

Camille Saint-Saëns „Danse macabre“ op. 40 aus dem Jahr 1872 ist eines der berühmtesten Musikstücke aus dem Genre „Totentanz“, ein künstlerisches Terrain, das sich seit dem 15. Jahrhundert zunächst in der Malerei, später dann in der Dichtung und im Theater entfaltete, in der Musik jedoch erst während der Romantik.

Gastronomie und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 9 € / Abendkasse 12 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg

... mehr



Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Thommy Link und Jale Papila, 2017

Weihnachtslieder der Nationen

An Weihnachten singt man in Frankreich „Petit Papa Noël“, in England „Deck the halls“, in Australien „Jingle bells“ und in Deutschland „Oh du fröhliche“.

Doch auch die großen Lied-Komponisten befassten sich mit Maria, Joseph und dem Jesuskind. Bei Humperdinck, Cornelius und Wolf, Reger, Grieg und Saint-Saëns, Mendelssohn und Tschaikowsky gibt es Wiegen- und Schlaflieder für den Gottesknaben, winterliche Klänge und unbekannte Schätze zu entdecken, die Glanz in die dunke Jahreszeit bringen.

Gastronomie und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 9 € / Abendkasse 12 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg



Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Im Pariser Salon der Boulangers gingen Musiker, Schauspieler und Literaten ein und aus. Lili, die kleine Tochter des Hauses, begann völlig eigenständig zu komponieren und versetzte damit die berühmten Freunde ihrer Eltern in absolutes Erstaunen.

Sie verglühte schnell: Mit 20 Jahren gewann Lili Boulanger den Prix de Rome und wurde über Nacht zu einem internationalen Star. Chronische Krankheiten beendeten ihr Leben nach nur 25 Jahren. Ihr zu Ehren wurde 1927 ein Asteroid „Lilith“ benannt.

Ein Nocturne von Lili Boulanger, eine Berceuse von Camille Saint-Saëns und Gabriel Faurés Violinsonate op. 13 sind das Programm einer Soirée, wie sie im Hause Boulanger stattgefunden haben könnte.

Bar und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12,50 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg


Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Ein Fest für alle Beethoven-Fans: Seine Violinsonate Nr. 9 A-Dur op. 47, die Kreutzersonate.

„Quasi come d’un concerto“, steht auf dem Titel des Erstdrucks. Die Kreutzersonate ist ein Werk für den Konzertsaal. Überall zeigt sich Beethovens Kompromisslosigkeit und der Mut, an die formalen und emotionalen Grenzen zu gehen. Sie zittert – besonders im ersten Satz – vor explosiver Kraft.

Bar und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12,50 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg

... mehr


Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Was klingt wie der Anfang eines Liebeslieds, ist in Wirklichkeit ein patriotisches Lied aus dem Jahre 1820. Johannes Brahms verwendet es als musikalisches Material für seine zweite Sonate F-Dur op. 99 für Violoncello und Klavier.

Wahrscheinlich zitierte Brahms ein „altdeutsches“ Lied, weil er sich in die Nachfolge eines anderen großen Deutschen sah, nämlich Ludwig van Beethovens. Seine intensive Beschäftigung mit Beethoven zeigt sich auch in seiner zweiten Cellosonate, die am Thuner See entstand, wo Brahms 1886 einen glücklichen Sommer verbrachte.

„Ich hab mich ergeben“ wurde auch gesungen, als sich 1949 der Deutsche Bundestag zu seiner konstituierenden Sitzung traf. Die Nationalhymne Mikronesiens beruht übrigens ebenfalls auf dieser Melodie – ein bemerkenswertes Zeugnis transkultureller Migration.

Bar und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12,50 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg


Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Wir greifen eine Idee des berühmten russischen Bassisten Fjodor Schaljapin auf, der die Zuhörer abstimmen ließ, was er singen sollte. Sie wünschen, Franck-Thomas Link spielt.

Wenn Sie mitstimmen möchten, schreiben Sie uns eine Mail an: buero@kammerkunst.de

Bar und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12,50 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg


Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Brahms vs. Wagner! In diesem Programm mit Liedern der beiden Zeitgenossen hallt ein Streit zweier gegensätzlicher musikalischer Strömungen nach.

Die Anhänger der „Neudeutschen“ um Richard Wagner, Liszt und Strauss bekämpften die „Konservativen“ um Johannes Brahms, Schumann und Mendelssohn erbittert. Den einen ging es um die Findung einer neuen, den anderen um den Erhalt einer höchst elaborierten alten Sprache. Die Neudeutschen bezeichneten Brahms als den „hölzernen Johannes“, während Brahms die schier formlose Kunst der aufkommenden Symphonischen Dichtung „dieses Zeug“ nannte.

Unser Konzert mit den Wesendonck-Liedern von Richard Wagner und Liedern von Johannes Brahms kann den alten Streit sicher nicht schlichten, aber daran erinnern, dass fließende Flüsse einander niemals stören.

Bar und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12,50 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg



Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Das Gesamtwerk für zwei Pianisten aus der Feder von W. A. Mozart entsteht kontinuierlich im Hamburger Kammerkunstverein neu. Ziel dieses Projektes ist eine Gesamtaufnahme dieses Oeuvres. Das mittlerweile 3. Konzert unter dem Titel „Pas de Deux“ versteht sich als Werkstattbesuch in der emsigen Mozartproduktion der beiden Pianisten.

Bar und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12,50 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg


Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Ludwig van Beethoven, Sonaten für Klavier und Violoncello C-Dur op. 102 Nr. 1 und A-Dur op. 69

Bar und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12,50 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg


Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Aufregende und vielfältige Klänge von Johann Sebastian Bach, Madeleine Dring, Malcolm Arnold, Jacques Ibert und Giacinto Scelsi.

Bar und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12,50 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg


Tickets

Feierabendkonzert im Oberhafen

Franz Schubert und Johann Mayrhofer waren Freunde, Zimmergenossen und Leidensgefährten. Dieser Liederabend spürt ihrer geheimnisvollen Verbindung nach.

Bar und Abendkasse 17 h, Konzert 18 h, Lounge 19 h

Mehr zur Reihe: Feierabendkonzert im Oberhafen

Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12,50 € / Kammerkunstmitglieder frei

Halle 424, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg



Was war

Vergangene Konzerte finden sich hier.

Konzerte 1999 - August 2009 als PDF