Hamburger Kammerkunstverein

Veranstaltungen mit Herz und Hirn.

Brahms-Solisten Hamburg

Die Brahms-Solisten Hamburg zu Gast in Winsen / Luhe

Johannes Brahms, Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 G-Dur op. 78
Johannes Brahms, Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 1 e-moll op. 38
Johannes Brahms, Klaviertrio Nr. 1 H-Dur op. 8

Das Hauptwerk des Abends ist das berühmte H-Dur Klaviertrio. Dieses Trio gilt nicht nur für uns als die Königin der brahmsschen Klaviertrios. Bevor wir die Zuhörer zu diesem wunderbaren klanglichen Monument führen, möchten wir ihnen Gelegenheit geben, die beiden Streicher unabhängig von einander in zwei wunderbaren Sonaten des Meisters zu hören.

Marstall Winsen / Luhe

Kulturverein Winsen (Luhe) e. V.


Neujahrskonzert mit dem Salonorchester der Brahms-Solisten Hamburg

Johann Strauß Sohn, Kaiserwalzer
Johannes Brahms, Ungarische Tänze
Antonin Dvořák, Slawische Tänze
Edvard Elgar, Salut D'Amour
Fritz Kreisler, Liebesfreud und Liebesleid

„Das Salonorchester der Brahms-Solisten Hamburg brachte den zauberhaften Wiener Scharm vollendet nach Rotenburg ... ein musikalisches Feuerwerk. Die beglückten Zuhörer machten sich nach dem Kaiserwalzer als Zugabe und lang anhaltendem Applaus im Walzertakt auf den Heimweg.“

Rotenburger Kreiszeitung, 12. Januar 2013

Vorverkauf oder an der Abendkasse: 18 Euro, Schüler / Studenten / Auszubildende bis 27 Jahre: 5 Euro, bei Vorlage der NDR Kultur Karte: 16,20 Euro. Der Vorverkauf im InfoBüro des Rathauses Rotenburg Wümme beginnt 2 1/2 Wochen vor dem Konzert und ist bis zum vorletzten Werktag möglich. Weitere Karten gibt es an der Abendkasse, die 1 Stunde vor Konzertbeginn öffnet.

Aula der Realschule Rotenburg / Wümme, In der Ahe, 27356 Rotenburg

Rotenburger Konzerte


Une Soirée à Paris

Paris

Wir laden Sie ein, eine der schönsten Metropolen der Welt musikalisch zu entdecken: Paris, die Stadt an der Seine. Klangsinnige Werke von Debussy, Fauré, Debussy, Franck und Messiaen zeichnen die faszinierende Entwicklung der französischen Kammermusik von der Spätromantik über den Impressionismus bis zur Moderne nach.

Gabriel Fauré, Elégie
Claude Debussy, Sonate für Violoncello und Klavier
Olivier Messiaen, Louange à l'éternité de Jesus
César Franck, Sonate A-Dur für Violoncello und Klavier

Dieses Konzert wird durch die Adler-Apotheke Wandsbek unterstützt.

Karten an der Abendkasse, Eintritt: 20 | 15 €

Bürgersaal Wandsbek, Am Alten Posthaus 4, U Wandsbek Markt

Bürgersaal Wandsbek


Felix Mendelssohn Bartholdy, Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 D-Dur op. 58

Felix Mendelssohn Bartholdy

Eine der großen Sonaten der Cello-Literatur, in der Mendelssohn ein Füllhorn von Ideen durch geniale Übergänge zu einer harmonischen Einheit zusammenfügt.

Der Eintritt ist frei.

Brahmsfoyer der Musikhalle Hamburg, Gastronomie ab 11.30 Uhr

... mehr


Cellosonaten von Beethoven, Schubert und Brahms im Bürgersaal Wandsbek

Johannes Krebs und Franck-Thomas Link

Der Gesang des Cellos rührt „auf tiefer, unergründlicher Ebene an unser Gefühl“, wie Yehudi Menuhin sagte. Der Klang des Violoncellos kommt dem der menschlichen Stimme sehr nahe. Johannes Krebs und Franck-Thomas Link zeichnen in ihrem Konzert die Entwicklung der Sonate für Violoncello und Klavier im 19. Jahrhundert nach.

Die großen Cellosonaten von Beethoven, Schubert und Brahms sind Ausdruck der Blütezeit des bürgerlichen Konzertlebens. Das unbekannte Selbst faszinierte den Bürger. Die Seele des genialen Künstlers trug heroische Menschwerdungskämpfe aus. Der dunkle Ton des Violoncellos verlieh kaum geahnten Empfindungen des Künstlers Ausdruck.

Heute bedrängen Massenphänomene wie Internet, Bevölkerungswachstum und wirtschaftliche Umwälzungen das Individuum. Kommerz höhlt die zentrale Errungenschaft der europäischen Aufklärung aus: den Wert des Individuums. Aus den Celloklängen des 19. Jahrhunderts singt die Würde der Seele.

Eintritt:
20 € | 12 € ermäßigt

Karten an der Abendkasse

Bürgersaal Wandsbek, Am Alten Posthaus 4, U Wandsbek Markt

... mehr


Violinsonaten Nr. 3 Es-Dur op. 12 Nr. 3, Nr. 2 A-Dur op. 12 Nr. 2 und Nr. 7 c-moll op. 30 Nr. 2

Benjamin Spillner und Franck-Thomas Link

Ehrgeiziger Gipfelsturm: Benjamin Spillner und Franck-Thomas Link führen alle 10 Violinsonaten Beethovens auf. Ihr Beethoven-Projekt haben der 1978 geborene Geiger und der Hamburger Pianist im Jahr 2010 begonnen. Die Erfahrung aus vielen gemeinsamen Konzerten und das hohe technische Niveau, auf dem sie musizieren, ermöglicht den beiden Spitzenmusikern einen sehr spontanen Zugang zu diesen Meisterwerken.

Benjamin Spillner über die Zusammenarbeit mit Franck-Thomas Link: „Wie verstehen einander mittlerweile ohne große Worte. Das Proben funktioniert durch Vorspielen und Zuhören. Das ist wahres Musizieren.“

Und Franck-Thomas Link sagt: „Als Kind war meine erste Schallplatte eine Aufnahme der Kreutzer-Sonate op. 47. Ich habe sie so viel gehört, dass man vor lauter Kratzern kaum noch die Musik hören konnte. Die Liebe zu dieser Musik hat sich im Lauf der Jahrzehnte immer weiter ausgeweitet. Ich freue mich sehr, jetzt meine viel geliebten Beethoven-Violinsonaten mit dem wunderbaren Geiger Benjamin Spillner studieren und im Konzert spielen zu können. “

In der Tat hat Beethoven die Gattung der Violinsonate in vielerlei Hinsicht geprägt und emanzipiert. Ohne ihn ihn würde es die großen Sonaten für Violine und Klavier von Schubert, Brahms, Schumann, Franck, Fauré, Ravel, Janàcek, etc. wahrscheinlich gar nicht geben.

Programmheft als PDF

Eintritt: 15 € | 10 € ermäßigt

Perzina Saal der Stadtbibliothek Schwerin, Wismarsche Straße 144, 19053 Schwerin

... mehr


Beethoven: Die Violinsonaten, 1. Teil

Benjamin Spillner und Franck-Thomas Link

Ehrgeiziger Gipfelsturm: Benjamin Spillner und Franck-Thomas Link führen alle 10 Violinsonaten Beethovens auf. 3 Abende werden der 1978 geborene Geiger und der Hamburger Pianist dafür brauchen. Auf dem Programm des ersten Konzerts des Zyklus stehen die Sonate op. 12 Nr. 3, die Frühlingssonate und die Sonate op. 96 des Titanen.

Eintritt:
20 € | 12 € ermäßigt
incl. HVV KombiTicket

Karten an der Abendkasse, bei ticket online, bei allen VVK Stellen und telefonisch unter +49 1805 4470111 (14 ct/min aus dem Festnetz, ggf. abweichende Mobilfunkpreise).

Bürgersaal Wandsbek, Am Alten Posthaus 4, U Wandsbek Markt

... mehr






Kartenvorverkauf 8 Wochen vor der Vorstellung an der LZ- Veranstaltungskasse:
Am Sande 17, 21335 Lüneburg.
Tel. 04131 / 740 - 444
Fax 04131 / 740 - 313
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9 - 17 Uhr, Sa. 9 - 13 Uhr

Konzertscheune, Gut Wienebüttel, Lüneburg, Kulturforum Lüneburg

... mehr