Hamburger Kammerkunstverein

Veranstaltungen mit Herz und Hirn.

251. Lunchkonzert in der Handelskammer Hamburg

Rezital für Flöte solo

G.F. Telemann, Fantasie Nr. 2 a-moll, Nr. 7 B-Dur und Nr. 10 fis-moll; Salvatore Sciarrino, Canzone di ringraziamento (1985) und Brian Ferneyhough, Cassandra's Dreamsong (1970)



Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, U Bahn Rathaus


... mehr als PDF


Salvatore Sciarrino,
Canzona di Ringraziamento

Brian Ferneyhough,
Cassandra's Dreamsong


"Canzona di Ringraziamento" ist ein Stück aus Salvatore Sciarrinos "L’opera per Flauto" und wurde 1985 für Goffredo Petrassi komponiert. Er benutzt in dort meist erweiterte Klänge und Spielweisen. In "Canzona di Ringraziamento" dagegen gelingt es ihm, mit einer ganz unkomplizierten, längst bekannten Technik - dem Triller - die Zuhörer in eine neue, zugleich sinnliche und expressive Klangwelt zu versetzen.


"Cassandra’s Dreamsong" für Soloflöte von Brian Ferneyhough ist eins seiner früheren Werke. Der Interpret hat eine gewisse Freiheit beim Spielen, in dem er die Reihenfolge der verschiedenen Teile selbst entscheiden kann. Das Stück ist auf zwei Notenblättern gedruckt, auf jeder Seite stehen sechs Teile. Die Nummern 1 bis 6 auf der ersten Seite müssen in der vorgegebenen Reihenfolge gespielt werden, die Teile der zweiten Seite dürfen in beliebiger Reihenfolge darunter gemischt werden. Trotz der Virtuosität, die es dem Interpreten abverlangt, hat das Stück immer wieder lyrische und melodische Elemente.


Mehr zur Reihe Lunchkonzerte in der Handelskammer Hamburg.